Empfehlungen

SpoKiMo
Aktuelle Zeit: So 21. Jul 2024, 03:56

staatliche Förderungen für Studenten

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Mi 8. Sep 2010, 17:16   
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:13
Beiträge: 65
Wohnort: St.Pölten
ich hab da was interessantes gefunden. folgenden text habe ich von: http://www.financialport.de/finanztipps_studenten.php
und da steht ganz unten:

"Staatliche Förderung
Jeder Studierende unter 30 Jahren hat grundsätzlich Anspruch auf die staatliche Förderung. Sie gilt nicht rückwirkend, sondern erst im Monat der Antragstellung beim Studentenwerk. Daher rasch beantragen.

Anerkannter Bedarf eines Studenten sind mindestens 377 Euro im Monat, mit eigener Wohnung oder Zimmer 466 Euro. Hinzu kommen Zuschläge bei Mieten über 133 Euro und wenn die Krankenversicherung selbst bezahlt werden muss. Maximal werden dann 585 Euro bezahlt.

Die Bedarfssätze werden um eigene Einnahmen und Einkünfte der Eltern und des Ehepartners gekürzt. Dabei werden aber Freibeträge eingeräumt. Bezahlt wird für die Dauer der Regelstudienzeit.

Die Hälfte der Förderung, maximal 10.000 Euro, ist spätestens fünf Jahre nach Ende des Studiums unverzinst zurückzuzahlen."

weiterführende infos findet man auf http://www.bafoeg.bmbf.de/


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 9. Sep 2010, 19:33   
 

Registriert: Do 26. Aug 2010, 13:35
Beiträge: 11
Schöne und gute Informationen, nur sind das deutsche Förderungen und keine österreichischen... :roll:


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Fr 10. Sep 2010, 18:08   
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Apr 2010, 21:52
Beiträge: 278
Wohnort: Wien
Gibts natürlich auch in Österreich, sieht hier nur ganz anders aus:
http://www.stipendium.at/stbh/index.php

Also kurz gefasst:
Wenn man selber kaum was verdient und die Eltern nach Meinung des Staates auch zu wenig verdienen, kriegt man ne Beihilfe.
So ganz genau kann ich es auch nicht sagen, ist schon wieder n Jahr her bei mir und ich muss eh n neuen Antrag stellen... Hoffe ich reiß mich mal zam und schlag mich durch den Bürokratie-Dschungel... geht schließlich um n schönes Taschengeld von Väterchen Staat ;)

mfG, Christoph.

_________________
Ich lass mich nicht verapplen oder appzocken!


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: So 12. Sep 2010, 00:21   
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jul 2010, 18:47
Beiträge: 27
Wohnort: Im Meer
Zitat:
und die Eltern nach Meinung des Staates auch zu wenig verdienen, kriegt man ne Beihilfe.


Wohl wahr. Hab von nem Kollegen gehört dass er letztes Jahr keine Beihilfe genehmigt bekam weil sein Vater "zuviel" verdiente - und das als Alleinerzieher! Jetzt ist sein Vater in Pension und da heißts natürlich gleich nochmal probieren!

(das sind also die Probleme der Studenten :lol: )


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 12:56   
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Mai 2012, 17:30
Beiträge: 8
Wenn man danach sucht findet man auch eine menge an Stipendien. Man muss dafür auch nicht immer die besten Noten haben. Man sollte es wenigsten einmal versuchen. Vom einfachen Bücherstipendium bis zu großen anderen Stipendien ist alles dabei.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 10:23   
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Mai 2012, 17:58
Beiträge: 7
Für Studenten gibt es eine Vielzahl an Förderungsmöglichkeiten. Angefangen beim Bafög über zahlreiche Stipendien. Wenn alle Stricke reißen kann man auch einen günstigen Studentenkredit in Erwägung ziehen. Selbst wenn die Eltern relativ gut verdienen sollte man es bei den Stipendien mal versuchen. Viele legen Wert auf soziales Engagement oder politisches...oder wenn man ein besonderes Fach studiert, was förderungswürdig ist. Es müssen nicht immer gleich die besten Noten sein.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 15:51   
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:08
Beiträge: 9
Wohnort: Solingen
Oder nen Nebenjob suchen um dich selber zu fördern. :lol: Ansonsten würde ich auch zuerst ein Stipendium empfehlen. Das brauchst du nicht zurückzahlen. Den Studienkredit musst du komplett zzgl. Zinsen zurückzahlen und das Bafög auch zum Teil.


Zuletzt geändert von MikeM am So 1. Nov 2015, 20:56, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   Profil Website besuchen   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 24. Mai 2012, 16:08   
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:02
Beiträge: 7
Einen Nebenjob suchen und selber fördern hört sich gut an, verkompliziert die Sache aber enorm, da Studieren ehutzutage eine Vollzeitbeschäftigung darstellt. Da bleibt nicht viel Zeit für einen Nebenjob und fast gar keine für ein Privatleben, wenn man nebenbei arbeiten geht.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Fr 25. Mai 2012, 19:15   
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:11
Beiträge: 10
Wie so vieles auch nicht ganz richtig, weil nur ein Teilausschnitt.

Es gibt enorme Unterschiede zwischen den Studiengängen. Naturwissenschaften und technische Studiengänge sind sicherlich extrem zeitintensiv. Andere jedoch nicht so.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 31. Mai 2012, 21:27   
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:11
Beiträge: 10
Hi, mich würde interessieren, ob ich mir auch private Weiterbildung finanzieren lassen kann. Ich habe bei lectorio einiges zum jura repetitorium gelesen. Da meine Tochter eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin gemacht hat, wäre dies für sie sicher interessant


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2009
Impressum / Privacy PolicyFAQ

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide! Favoriten Facebook Twitter StudiVZ Mister Wong Webnews MySpace LinkArena Youtube