Empfehlungen

SpoKiMo
Aktuelle Zeit: Fr 25. Mai 2018, 22:32

Betriebshaftpflichtversicherungen - ein Muss?

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2016, 10:56   
 

Registriert: Do 1. Mai 2014, 12:20
Beiträge: 11
Hallo,
ich möchte kurz meine Situation schildern: ich bin selbständig als Freiberufler tätig und arbeite mit Verlagen und Unternehmen, die bei mir Skripte oder Artikel einkaufen. Ab und an schreibe ich auch "Drehbücher" für kleinere Serien, aber nichts Großes. Viele Auftraggeber wünschen sich von mir eine Verschwiegenheitserklärung und betonen stets, wie wichtig es sei, die Arbeit pünktlich abzuliefern. Bisher hatte ich nie Probleme damit.
Ein Bekannter von mir allerdings schon. Er ist - ähnlich wie ich - journalistisch tätig und hatte einen bisher großen Kunden an der Angel, der ihn regelmäßig mit Aufträgen versorgte. Nun fiel dieser Bekannte krankheitsbedingt aus, konnte nicht schreiben, da er bettlägerig war. Der Auftraggeber verlangte aber trotzdem nach der Arbeit, die aber nie kam. Nun möchte der Auftraggeber einen Schadensersatz durchboxen und die entstandenen "Schäden" durch Ausbleiben seiner Arbeit wieder einholen.
Kann man sich gegen so einen Krankheitsfall versichern, z. B. in Form einer Betriebshaftpfichtversicherung? Mich interessiert das Thema generell, da ich selbst als Freiberufler keine Betriebshaftpflicht habe. Auf einer Vergleichsseite namens finanzchecks.de habe ich nachgelesen, dass das eigentlich empfehlenswert sei, immerhin können auch Freelancer in manchen Aufträgen Urheberrechte oder sonstige Rechte verletzen. Sowas passiert schnell..

Was meint ihr dazu? Firmenhaftpflicht ja oder nein?
Kann man überhaupt jemanden dafür haftbar machen, wenn vorher aber keine Verträge festgelegt wurden?? Laut financhecks kann eine Firmenhaftpflicht nur das absichern, was man nicht vorsätzlich verursacht hat. Wie beurteilt ihr den Fall?


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2016, 09:30   
 

Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:58
Beiträge: 7
Hey Rico,
eine Firmenhaftpflicht kostet laut finanzchecks nicht einmal 15 Euro im Monat, je nach Absicherung. Wenn ich mir nun vorstelle, was mich ein Rechtsstreit mit Auftraggebern kosten könnte, investiere ich gerne die paar Mücken im Monat in eine Versicherung. Immerhin bist du auch krankenversichert, obwohl du nicht immer krank bist.
In Deutschland leben wir leider auf gefährlichem Fuße, wenn es um Dienstleistungen und Pflichterfüllungen geht. Wer hier nicht bereits im Vorfeld mit aussagekräftigen Verträgen um die Ecke kommt, der wird zumeist "an die Wand genagelt", finde ich. Also sichere dich lieber vertraglich bei Auftragsabschluss ab und sorge mit wasserdichten Verträgen dafür, dass der Kunde das bekommt, was er möchte und du ggf. nur für fahrlässige Pflichtverletzungen haftest. Da dies aber in der Dienstleistungsbranche nicht machbar ist, denn Fehler sind menschlich, kann man immer noch im Hintergrund eine Firmenhaftpflicht laufen lassen. Die paar Euro machen sich wohl kaum bemerkbar.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2017, 09:48   
 

Registriert: Mi 8. Apr 2015, 12:33
Beiträge: 30
Es gibt keine Gruppe, für die sich eine Berufshaftpflichtversicherung nicht lohnt. Ihr werdet damit im Zweifel horrende Kosten sparen und vielleicht sogar eine Firmeninsolvenz abwenden und das alles bei geringen finanziellen Aufwendungen.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 6. Apr 2017, 18:36   
 

Registriert: Mo 21. Mär 2016, 20:52
Beiträge: 59
Kann man machen


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 14:09   
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:21
Beiträge: 4
Ich würde sagen, in deinem Fall gehört eine Betriebshaftpflichtversicherung auf jeden Fall mit zu den wichtigen Grundversicherungen für die Selbstständigkeit. Schließlich ist nie genau absehbar, in welchem Kontext die Skripte die du veräußerst schlussendlich eingesetzt und verwendet werden und was ggf. dafür für ein Schaden beim Kunden entstehen könnte. An deiner Stelle würde ich da lieber auf Nummer sicher gehen.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 15:56   
 

Registriert: Fr 8. Dez 2017, 11:46
Beiträge: 10
Auf keinen Fall auf eine Haftpflicht verzichten. Selbst als Kleinunternehmer ein absolutes Muss! Kostet ja fast nix!


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
 BeitragVerfasst: So 7. Jan 2018, 17:33   
 

Registriert: Mi 2. Aug 2017, 11:22
Beiträge: 35
In dem Fall am besten schauen, dass man einen Vergleich macht.
So erhält man einen wunderbaren Überblick und kann vor allem auch Infos bekommen.

Ich persönlich habe verschiedene Informationen zur Rechtsschutzversicherung gesucht und habe paar mehr Infos auf einer Website gefunden wo man auch einen Vergleich machen kann.

Ob sie ein Muss ist kannst nur du entscheiden.


Nach oben
   Profil   behoiti Teilen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2009
Impressum / Privacy PolicyFAQ

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide! Favoriten Facebook Twitter StudiVZ Mister Wong Webnews MySpace LinkArena Youtube